Am 02. Februar trefen sich die Mitglieder des Fördervereins Informationsmanagement e.V., um das Jahr mit einer entspannenden Lamawanderung zu eröffnen. Dazu waren auch Partner und Freunde der Mitglieder herzlich eingeladen.

Gegen 11 Uhr fanden wir uns zu elft bei der Villa Autland im Hunsrück ein. Dort durften wir uns zunächst kurz mit den Lamas und Alpakas bekannt machen. Im Anschluss lernten wir einiges über Herkunft und Wesen von Lamas und Alpakas. Dann endlich begann der heiß ersehnte Teil des Tages: Die Lamawanderung. Jedes Lama wurde von je zwei Personen über die Wanderstrecke geführt. Dabei zeigte sich bei jedem Tier ein ganz eigener Charakter.

In einer kleinen Pause tauschten sich die anwesenden Mitglieder bei Glühwein und Knabberzeug über Neuigkeiten an der Uni, im Beruf und über allerlei sonstige Dinge aus. Somit kamen der Verein seinem Zweck der Förderung des Austausches zwischen Uni, Wirtschaft und Studierenden nach. Nach der Weinführung war dies nun die zweite Veranstaltung dieser Art und wir freuen uns sehr über die steigende Teilnahme und den wachsenden Zuspruch zu unseren Veranstaltungen.

Gruppenbild

Die Lamawanderung war für uns alle eine interessante und vor allem entspannende neue Erfahrung. Wir freuen uns über diese schöne Veranstaltung und hoffen, euch schon bald zu neuen Veranstaltungen einladen zu können!

Im Rahmen der Career Week hielten die Vorstandsmitglieder Workshops zu verschiedenen Themen. In zwei Workshops erarbeitete Pascal mit seinen Teilnehmern die Themen „Beziehungsmanagement“ und „Leadership“. Aufbauend auf Erfahrungsberichten, Diskussionen und Interaktionen mit der Gruppe wurden diese Skills strukturiert aufbereitet und Tipps&Tricks erarbeitet.

Florian hielt einen Workshop unter dem Titel „Software, Tipps & Tricks für ein organisiertes Studium“.  Gemeinsam mit den Teilnehmern wurden in diesem Workshop Strategien und Tipps zum Selbstmanagement im Studium erarbeitet. Abschließend wurde betrachtet, wie Software das Studium unterstützen kann.

Unter dem Titel „Oh nein, schon wieder eine Präsentation!“ – Überzeugend auftreten adressierten Kevin und Christoph mit Präsentationen einen Punkt, der uns das ganze Leben verfolgen wird. Aufbauend auf eigenen Erfahrungen, den Erfahrungen der Gruppe und einigen Praxisübungen vermittelten die beiden wertvolle Tricks für souveräne Präsentationen.

Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Veranstaltungen auf reges Interesse gestoßen sind und wir für alle unsere Workshops sehr gutes Feedback erhalten haben. Dies motiviert uns sehr, unsere Angebote zum Thema Soft Skills auch zukünftig auszubauen!

Als Förderverein fühlen wir uns der Universität verbunden und verpflichtet. Einer der Tage des Studiums, der wohl den meisten lange in Erinnerung bleibt ist die Absolventenfeier – der Tag an dem die Absolventen ihre Urkunden erhalten. Es ist uns ein Anliegen, dass dies ein ganz besonderer Tag wird, der lange in guter Erinnerung bleiben soll. In den vergangen Jahren hat der Förderverein Informationsmanagement e.V. die Absolventenfeier des FB4 bereits finanziell unterstützt. Dieses Jahr wird der Förderverein den Fachbereich aktiv bei der Planung, Organisation und Durchführung der Absolventenfeier unterstützen. Wir möchten damit unseren Beitrag zu einer gelungenen Absolventenfeier leisten, sodass den Absolventen sowohl dieser Abend als auch die Universität in guter Erinnerung bleiben.

Wir halten euch auf der Veranstaltungsseite zur Absolventenfeier auf dem Laufenden.

Am 24.08. lud der Vorstand des Fördervereins Informationsmanagement e.V. seine Mitglieder zu einem Alumni-Treffen ein. Um der Veranstaltung einen besonderen Rahmen zu verleihen, wurde eine Weinbergsführung im Moselweißer Hamm organisiert. Die Weinbergsführung wurde von Sebastian Lechner vom Weingut Toni Reif durchgeführt. Während der Führung konnten wir mit unseren Mitgliedern den Weinberg besichtigen und Sebastian vermittelte uns viele Informationen über den Anbau und die Pflege der verschiedenen Rebsorten. Ein paar Geschichten aus den alltäglichen Erfahrungen eines Winzers durften dabei auch nicht fehlen. Selbstverständlich gehörte auch das Verköstigen zweier ausgewählter Weine dazu. Die Weinbergsführung bot somit einen guten Einstieg in den Abend.

Nach einer interessanten und unterhaltsamen Weinbergsführung trafen wir uns im gemütlichen Innenhof der Straußenwirtschaft im Antoniushof. Nachdem wir uns alle gegenseitig auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht haben, begann der gemütliche Teil des Abends bei dem noch der ein oder andere weitere Wein verköstigt wurde. Dabei entstanden auch ein paar Inspirationen für zukünftige Veranstaltungen des Vereins. Auch für uns war es toll, wieder ein paar Leute von „damals“ zu sehen. Wir freuen uns darüber, dass bei unserem ersten Alumni-Treffen insgesamt 11 Vereinsmitglieder erschienen sind. Der schöne Abend motiviert uns dazu, weitere Alumni-Treffen zu organisieren und über neue Veranstaltungsformate nachzudenken.

In diesem Jahr veranstaltet das Center for Service Excellence (CSE) der Universität Koblenz-Landau unter der Leitung von Prof. Dr. Matthias Gouthier nunmehr bereits zum achten Mal die Excellence-in-Service-Konferenz EXIS. Die EXIS 2018 zum Thema „Wachstum durch Services: Digitalisierung, Service Robotik und der Mensch“ findet am 27. und 28. September 2018 an der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, statt und widmet sich der professionellen Entwicklung des Servicegeschäfts, die in vielen Bereichen durch die Digitalisierung bestimmt wird. Gerne möchten das CSE Sie herzlichst einladen, an der EXIS 2018 teilzunehmen und den Austausch zwischen der Wissenschaft und Praxis zu fördern.

„Aufbruchsstimmung im Service“, so lässt sich wohl am ehesten die allgemeine Lage im Dienstleistungsbereich beschreiben. Trotz oder vielleicht auch gerade wegen der vielfältigen Herausforderungen, mit denen sich serviceorientierte Unternehmen konfrontiert sehen, gilt als derzeit wohl wichtigstes Unternehmensziel: „Wachstum durch Services“. Dabei spielen sicherlich die Möglichkeiten, die sich durch die Digitalisierung ergeben, wie z.B. neue Geschäftsmodelle und -felder, eine zentrale Rolle. Aber auch die Effizienz- und Effektivitätssteigerung durch den Einsatz von Service-Robotik und Chatbots steht im Fokus des Interesses. Und schließlich wachsen die unternehmerischen Herausforderungen in Bezug auf den wohl wichtigsten Erfolgsfaktor: den Menschen. Schon längst stellen in vielen Bereichen qualifizierte und engagierte Mitarbeiter den dominierenden Engpassfaktor dar.

Die EXIS 2018 liefert anhand von zahlreichen Best-Practices von Global Players wie z.B. Audi Business Innovation, Canon Schweiz, congstar, DocMorris, Kundenservice PeP der Deutschen Post und Vodafone, aber auch regionalen Unternehmen wie beispielsweise Berge & Meer Touristik und LUMASERV Systems erfahrungsorientierte Impulse, wie sich Unternehmen erfolgreich dem digitalen Wandel stellen und ihn nicht nur bewältigen, sondern daraus sogar profitieren können.

Zudem bietet die Konferenz viele Möglichkeiten für interessante Gespräche und das Knüpfen von neuen Kontakten sowie ein feierliches Abendprogramm auf der Festung Ehrenbreitstein. Außerdem wird in diesem Jahr zum ersten Mal der 1&1 Service-Management Award für die beste Abschlussarbeit im Bereich Service Management der Universität Koblenz-Landau von der Firma 1&1 verliehen. Nähere Informationen zum 1&1-Award und zur Bewerbung finden Sie unter: https://exis2018.de/1und1-service-management-award/ .

Das Konferenzprogramm, die Möglichkeit zur Anmeldung sowie weitere Informationen zu Referenten, Sponsoren und Partnern finden Sie ebenfalls auf der Webseite der EXIS unter: www.exis2018.de.

Wenn Sie gerne Informationen zu der Excellence-in-Service-Konferenzreihe EXIS und etwaiger weiterer zentraler Aktivitäten des Centers for Service Excellence erhalten möchten, melden Sie sich bitte hier zum Newsletter an.